Das Nuclear-Pride-Fest in Brüssel wird wegweisend für Belgien sein

Unser belgisches Team, Henri Marenne, Jacques Marlot und ich, Paul Bossens, sind davon überzeugt, dass das Nuclear-Pride-Fest am 28. April in Brüssel sehr wichtig ist und ein Erfolg sein wird.

Warum?

  • Kernenergie ist in Belgien heute ein heißes Thema, denn die Regierung hat beschlossen, im Jahr 2025 aus der Kernenergie auszusteigen. So lautet das Gesetz.
  • Da jedoch bis zu 70 % unseres Stroms aus Kernenergie stammt, ist ein Ausstieg in nur fünf Jahren rein technisch praktisch nicht machbar. Belgien hat keine konkrete Alternativen zur Stromerzeugung im Bau und noch nicht einmal geplant. Man kann sich vorstellen, dass dies zu großen Spannungen und Auseinandersetzungen führt. Für die Zukunft der Kernenergie ist Belgien damit heute eines der entscheidendsten Länder .

Die Stromversorgung ist ein heißes Thema in Belgien

Vor einigen Wochen sprach sich Michael Shellenberger von Environmental Progress bei einer Öko-Veranstaltung dieser Partei, der NVA für Kernenergie aus. In den Tagen danach drehten die Medien fast durch wegen dieser Geschichte.

Deshalb sind wir davon überzeugt, dass unser Nuclear-Pride-Fest einen wichtigen Beitrag zur Kernenergie-Debatte in Belgien leisten wird.

Der Veranstaltungsort, Carrefour de l’Europe in Brüssel, hat auch einen symbolischen Wert: Es ist der Ort, an dem die Schüler ihren Schulstreik durchführen und wo sie die Regierung zu mehr Maßnahmen zum Klimaschutz auffordern. Wir werden ihnen an genau derselben Stelle eine Lösung präsentieren.

Die meisten politischen Parteien in Belgien sind gegen die Kernenergie. Allerdings scheinen diese Leute zumindest bereit zu sein, auf pro-nukleare Argumente zu hören.

Am 26. Mai finden in Belgien Parlamentswahlen statt. Die meisten politischen Parteien meiden jetzt jede Diskussion über Kernenergie, um ihren Wahlkampf nicht zu stören. Wir gehen davon aus, dass sie die eigentliche Diskussion über die Versorgungssicherheit erst nach den Wahlen beginnen wollen. Der Zeitpunkt des Nuclear-Pride-Festes ist also genau richtig.

Kommt und feiert das Nuclear-Pride-Fest mit uns!

Also, wo stehen wir mit den Vorbereitungen für das Nuclear Pride Fest?

  • Wir haben die Erlaubnis der Behörden.
  • Wir werden Zelte anmieten.
  • Musikinstrumente oder Verstärker dürfen wir nicht einsetzen, aber wir können laut singen.
  • Leute aus Belgien sind bereits begeistert, zu kommen. Übrigens ist der Platz mit dem Zug gut erreichbar. Carrefour de l’Europe liegt direkt vor dem Brüsseler Hauptbahnhof (Bruxelles-Central/Brussel-Centraal, nicht zu verwechseln mit dem Fernbahnhof Bruxelles-Midi). Der berühmte Grote Markt ist 500 m entfernt.
  • Einige Politiker haben angekündigt, unsere Veranstaltung besuchen zu wollen.

Also kommt nach Brüssel! Zeigen wir Belgien und Europa, dass wir mehr Kernenergie wollen! Denn sie ist das Beste für die Umwelt und für die Menschen!

Was wir jetzt noch brauchen, ist eure Teilnahme, eure Begeisterung für Kernenergie! Lasst und unsere Lieder singen, Poster und Schilder zeigen, den Menschen erklären, was wir tun – so, wie wir es letztes Jahr in München getan haben. Oh, und natürlich brauchen wir Melty, unser Eisbär-Maskottchen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.